Brustvergrößerung von B auf C

Brustvergrößerung von A auf D – mehrere Sitzungen für den Traumbusen

Viele Frauen sind mit ihrer Oberweite unzufrieden und wünschen sich einen Brustvergrößerung von A auf D. In den meisten Fällen wird nach einer Brustvergrößerung von einer oder zwei Körbchengrößen gefragt. Eine Brustvergrößerung von A auf D kann aber auch gemacht werden.

Bei einer Brustvergrößerung in diesem Umfang sind mehrere Behandlungsschritte notwendig, um die Haut entsprechend auf die Dehnung vorzubereiten. Meistens müssen 2 oder 3 Brust-OPs gemacht werden, bis die endgültige Größe erreicht ist. Zusammen mit dem behandelnden Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie wird Ihr individueller Behandlungsplan erstellt. Gleichzeitig sehen Sie anhand einer Computer-Simulation im Vorfeld, wie Ihre Brust später aussehen kann.

Brüste vergrößern von A auf D – wie sieht die Behandlung im Einzelnen aus?

Nach einem Beratungsgespräch, bei dem Sie auch mehr über Alternativen erfahren, kann der Termin für die Brustvergrößerung von A auf D festgelegt werden. Der operative Eingriff erfolgt in Vollnarkose und die Schnittführung wird in der Unterbrustfalte gemacht. In manchen Fällen kann auch der axiliäre Zugang gelegt werden, bei dem ein minimaler Schnitt in der Achselregion notwendig ist.

Nach Positionierung der Implantate werden die Schnitte vernäht und ein spezieller Verband angelegt. Für die nächsten 6 Wochen müssen Sie einen speziellen Stütz-BH tragen, welcher den Abtransport der Lymphflüssigkeit unterstützt. Ist die Haut ausreichend gedehnt, kann dann nach einiger Zeit die nächste Implantatgröße eingesetzt werden.

Brustvergrößerung von A auf B

Brustvergrößerung A auf D – wie groß sind die Silikonimplantate?

Bei einer Brustvergrößerung von Körbchengröße A auf D werden meist im letzten Behandlungsschritt Implantate von rund 500 ccm Fassungsvermögen eingesetzt. So haben Sie pro Brust mit einem Mehrgewicht von etwa ½ Kilo zu rechnen. Begonnen wird meist mit Implantaten in der Größe von 200 bis 300 ccm, je nach individueller Elastizität der Haut.

Vor oder hinter dem Brustmuskel – was ist bei drei Körbchengrößen besser?

In der Regel erfolgt die Positionierung des Implantates bei einer Brustvergrößerung um drei Körbchengrößen hinter oder unter dem Brustmuskel. Auf diese Weise lässt sich ein sehr ästhetisches, schönes Gesamtbild erzeugen. Außerdem wird das Risiko für eine eventuelle Kapselfibrose gemindert. Bei kleineren Implantatgrößen kann die Platzierungen auch vor dem Brustmuskel erfolgen.

Brustvergrößerung von B auf C

Brustvergrößerung A auf D Kosten – mit welchen Kosten muss ich rechnen?

Die Kosten für eine Brustvergrößerung von A auf D können ganz unterschiedlich ausfallen, abhängig von der Anzahl der benötigten Operationen. Ein weiterer, entscheidender Kostenfaktor ist die Notwendigkeit eines stationären Aufenthalts, der sich an die Brust-OP anschließt. Im Rahmen des ersten Beratungsgesprächs erhalten Sie einen individuellen Kostenplan für Ihre gewünschte Brustvergrößerung von Körbchengröße A auf D.

Brüste vergrößern A auf D – welche Nachteile kann das haben?

Eine Brustvergrößerung von A auf D kann zu einer unschönen Erschlaffung des Gewebes führen, welche mit dem Gewicht der Silikonimplantate zusammenhängt. So kann es passieren, dass die Brust nach einiger Zeit erheblich an Elastizität verliert. Die Folge sind hängende Brüste, die nur in einer weiteren OP beseitigt werden können.